Hygienekontrollen

Hygienekontrollen dienen der Kontrolle des Reinigungserfolges. Haufig werden Produktionslinie am Wochenende neben der Reinigung an den Arbeitstagen von Grund auf gereinigt. Werden im Herstellungsprozess produktführende Maschinen -oder Teile davon- nicht ausreichend gereinigt, so wirkt sich dies negativ auf den Status des Produktes aus. Im schlimmsten Fall kann es zu einer Kontamination mit pathogenen Bakterien kommen, die das Produkt verderben lassen.

Die Kontrolle des Reinigungserfolges ist unabhängig davon ob die Reinigung von eigenem oder betriebsfremden Personal durchgeführt wird. Sie soll Schwachstellen in der Reinigung aufdecken, indem der Reinigungserfolges optisch oder bakteriologisch kontrolliert wird. Durch den Einsatz sog. Abstrich-Tupfer können Flächen auf mikrobiologische Sauberkeit überprüft werden. Eine Einstufung der Keimzahlen z. B nach Schulnoten lässt bei wiederholten Kontrollen eine Dokumentation der Entwicklung des Reinigungserfolges zu. Dieses System  kann auch zur Bewertung der Leistung der Reinigungsfirma herangezogen werden.