Schulungen - Die Basis des Wissens verbreitern

Auch im Zeitalter von WiKis reicht es nicht aus, nur zu wissen, wo etwas steht, wenn man etwas gerade nicht weiß. Gerade im Laboralltag -und zwar sowohl bei der Analyse, als auch in der Verwaltung- verändern sich derart viele Methoden und Verordnungen von der Probenahme über neue Analysentechniken bis hin zur Arbeitssicherheit im Betrieb derart schnell, dass man nur durch gezielte Schulungspläne einen dem Stand der Technik entsprechenden Wissensstand bei den Mitarbeitern aufrecht erhalten kann.

Entsprechend unserem QM-System werden bereits mit erheblicher Vorlaufzeit Schulungspläne ausgearbeitet, die sowohl interne als auch externe Weiterbildungen enthalten und innerhalb einer bestimmten Zeitperiode alle relevanten Aufgabenfelder und alle Mitarbeiter abdecken müssen.

Es wird ohnehin schon viel Zeit in die allgemeine Qualitätssicherung gesteckt, so dass der zusätzliche Aufwand in die Schulung der Mitarbeiter gut investiert ist. Nur so kann das Institut einen Wissensvorsprung innerhalb der gesamten Mannschaft auch zukünftig garantieren.

Im Institut stehen für derartige Maßnahmen zwei Vortrags und Seminarräume mit State-of-the-Art Technik zur Verfügung, die aufgrund Ihrer beeindruckenden Ausmaße und wunderschönem Blick über die Wümmewiesen auch bei externen Veranstaltern gefragt sind. So wurden bereits zahlreiche Veranstaltungen mit mehr als 100 Personen sowie auch Konzerte unter Beteiligung von internationalen Klassikstars mit über 200 Personen im Institut veranstaltet.