Audits - dem Prozess auf den Zahn fühlen

Audits nehmen innerhalb der Akkreditierung nach ISO 17025 eine wesentliche Rolle bei der Überprüfung der Einhaltung geforderter Qualitätskriterien ein. Die regelmäßige Überprüfung einzelner Abteilungen durch den QMB (Qualitätsmanagement-Beauftragten) im Rahmen interner Audits gehört somit zur Routine im Institut und ist ein wertvolles Instrument zur Einhaltung hoher Standards.

Ein internes Audit kann routinemäßig, also ohne besonderen Anlass durchgeführt werden, oder bei wiederholt aufgetretenen Mängeln innerhalb einer Abteilung auf besondere Veranlassung geschehen. Im Rahmen eines internen Audits werden mögliche Schwachstellen üblicherweise schonungslos aufgedeckt. Somit gibt es dann umgehend die Möglichkeit, die aufgetretenen Mängel durch Korrekturmaßnahmen und Prozessoptimierungen zu beheben.

Externe Audits werden entweder von Kunden durchgeführt, z.B. um festzustellen, ob eine Abteilung tatsächlich in der Lage ist, eine definierte Kundenspezifikation im Hinblick auf die Analytik (Genauigkeit, Lieferzeit etc.) einzuhalten, oder von externen Auditoren im Rahmen der Überwachung der Akkreditierung oder bestimmter Zulassungen.

Als Kunde des Instituts Dr. Nowak besteht grundsätzlich die Möglichkeit, uns im Hinblick auf die bei uns in Auftrag gegebenen Untersuchungen zu auditieren bzw. bei der Analytik dabei zu sein, sofern es von Seiten der Abteilungsleitung als logistisch vertretbar eingestuft wird und aus Gründen der Unfallverhütung rechtlich nichts entgegensteht.

Im folgenden werden einzelne Auditberichte veröffentlicht, sofern vertrauliche Kundeninformationen dadurch nicht Preis gegeben werden.